Strain-Counterstrain

Osteopathische Behandlung von Tenderpoints

Beim Strain-Counterstrain handelt es sich um eine sanfte osteopathische Methode, die von dem amerikanischen Arzt Dr. Lawrence H. Jones entwickelt wurde.

Mit dieser Methode können sanft und wirkungsvoll akute, aber auch chronische Schmerzen, Fehlstellungen und Bewegungseinschränkungen korrigiert werden.

Zur Behandlung werden die Tenderpoints, also die schmerzhaften Punkte der jeweiligen Körperabschnitte, palpiert. Gleichzeitig wird das betroffene Gelenk bzw. der Körper in die am weitesten mögliche schmerzfreie Position gebracht und dort gehalten. Während dieser Zeit werden die Muskelspindeln neu programmiert und die erhöhte Spannung lässt nach. Idealerweise ist nach langsamer passiver Rückkehr in die Neutralstellung das Schmerzempfinden zumindest deutlich verringert.

Die Strain-Counterstrain-Anwendung kann auch wirkungsvoll in eine Behandlung mit Craniosacraler Therapie integriert werden.